Links

Artic
Die sehr liebevoll gemachte Kunstzeitschrift Artic erschien erstmalig 1993. In der Nr. 11 (2004) erschien ein Aufsatz Stäblers, in dem er auf einige Vokalwerke einging. Als besondere Zugabe veröffentlichte Stäbler hier erstmals ein neues Werk namens AMTRACKS - Eine AudioAssemblage für 7 Vokalisten. Zudem befindet sich in dieser Ausgabe auch eine CD, u.a. mit Stäblers Rachengolddrüber... und den Belfast Breakfast Songs.
 
col legno
Das im bayerischen Bad Wiessee ansässige Label col legno hat sich auf Neue Musik spezialisiert. Ende 1998 erschien hier die Stäbler-Portrait-CD ... im unaufhörlichen Wirbel ....
 
Copy us
Copy us - internet music publishing ist ein Internet-Verlag, der unentgeltlich Partituren zum Download zur Verfügung stellt. Gerhard Stäbler ließ hier seine Komposition !? - Musikalischer Essay über die Grenzen des Möglichen für Klavier, Orgel, beliebiges Tasteninstrument oder Akkordeon (2001) veröffentlichen.
 
die eine... Agentur für Design
Im Team der Design-Agentur „die eine...“ arbeitet unter anderem der Photograph Nicolas Manger. Manger gelangen einige faszinierende Aufnahmen von Stäblers Musiktheater Letzte Dinge, das 2007 in Würzburg erstmals realisiert wurde.
 
Drees, Stefan
Der Musikjournalist und Musikwissenschaftler Stefan Drees bietet auf seiner Website ergiebige Informationen. Über die Suchmaschine der Website ist unter anderem eine ausführliche Kritik von Drees über Stäblers CD „Palast des Schweigens“ zu finden.
 
EarPort
Gemeinsam mit dem südkoreanischen Komponisten und Performancekünstler Kunsu Shim organisiert Gerhard Stäbler Konzerte, Ausstellungen oder auch Performances. Die Webpräsenz vom EarPort beinhaltet Veranstaltungsankündigungen, Anfahrtswege und kurze Projektinfos.
 
Eggert, Moritz
Neben eigener Biographie, Werkliste, Diskographie sowie News zu eigenem Wirken bietet Moritz Eggert eine brauchbare, erfrischende Linksammlung zu abseitigen Neue Musik Szenen. Allemal einen Besuch wert. Stäbler beteiligte sich 2001 an der von Moritz Eggert initiierten Internetkomposition Variations IV.01.
 
Ehrler, Hanno
Ehrler ist unter anderem Musikjournalist und hat sich mit der Musik Gerhard Stäblers und Kunsu Shims auseinandergesetzt und Beiträge über beide Komponisten verfasst. Seine Website bietet Downloads von Manuskripten zahlreicher Radiosendungen über Themen zeitgenössischer Musik.
 
Ensemble Modern
Das Ensemble Modern zählt zu den führenden Ensembles für zeitgenössische Musik. Seine Einspielung von Gehard Stäblers Den Müllfahrern von San Francisco liegt auf Tonträger vor.
 
Forum Zeitgenössischer Musik Leipzig
Thomas Christoph Heyde leitet das Leipziger „Forum“, das vor allem als Konzertveranstalter mit aufgeschlossenen Programmen und phantasievollen Musikpräsentationen in Erscheinung tritt. Mehrmals wurden Stäblers Kompositionen im Rahmen unterschiedlicher Festivals des FZML gespielt.
 
Frog Peak Music
Frogpeak bietet alle nicht bei Ricordi erschienenen Werke Gerhard Stäblers zum Kauf an. Außerdem sind hier Tonträger von Gerhard Stäbler erhältlich.
 
Fürst-Heidtmann, Monika
Monika Fürst-Heidtmann ist Musikjournalistin und Musikwissenschaftlerin. Auf ihrer Website finden sich unter anderem Informationen zu Conlon Nancarrows Werken für Player Piano, die auch im Hinblick auf Stäblers Werke für das selbst spielende Player Piano bzw. das Orchestrion bedeutsam sind.
 
Geiges, Ulla
Ulla Geiges ist Tänzerin und Choreographin. Im Jahr 2001 gründete sie JET - das Junge Ensemble am Tanzhaus NRW, Düsseldorf. In ihrer Choreographie BRÜCHE (2005) verwandte sie u.a. die Musik Gerhard Stäblers.
 
GuitArtist Quartett
Im Ruhrgebiet ansässiges Guitarren-Quartett, das im Jahr 2010 Stäblers Komposition Aufschläge (2008) uraufgeführt hat. Eine Aufnahme ist auf der CD „Bonjour de la Ruhr“ zu finden.
 
Initiative Neue Musik Berlin
Die Initiative Neue Musik Berlin wurde 1991 als Dachorganisation von Musikern, Freien Gruppen, Veranstaltern, Komponisten, Einzelverbänden sowie Musikjournalisten gegründet. Sie versteht sich als Koordinationsorgan, das der Idee der Vernetzung ebenso wie der der Koordination Neuer Musik in Berlin verpflichtet ist.
 
Interzone Perceptible
Das Duo Interzone Perceptible mit Matthias Hettmer am E-Bass und an der Elektronik sowie Sven Hermann an der Elektronik und am elektrifizierten Akkordeon hat sich auf meist elektronische experimentelle Musik konzentriert. Von Stäbler entstanden für das Duo 2001/2002 Gift.Gelb für elektrifiziertes Akkordeon, E-Bass und Zuspielung oder Kopffüßler für zwei Spieler an einem elektrifizierten Akkordeon (2002).
 
Kairos Quartett
Das Berliner Kairos Quartett bildet ein aufstrebendes junges Streichquartett, das sich seit seiner Gründung bereits ein großes Repertoire angeeignet hat. Experimentelle Konzepte kommen dabei ebenso zum Tragen wie die Pflege bereits „durchgesetzter“ Werke. Ein Kontakt zum Management (Simone Heilgendorff, Claudius von Wrochem) findet sich auf der Website ebenso wie aktuelle Informationen. Das Kairos Quartett besorgte im Mai 2004 in einem Konzert des MDR in Leipzig zusammen mit der Sängerin Ksenija Lukics die Uraufführung der Komposition white spaces für Sopran und Streichquartett.
 
Kaiser-Antonino
Für seine Choreographien verwendet das Tanzensemble Kaiser-Antonino immer wieder Werke von Gerhard Stäbler. Auf der Website sind aktuelle und vergangene Projekte in Bild und Wort zu finden.
 
Kassl, Marko
Akkordeonist
 
Komponisten der Gegenwart
Das Lexikon Komponisten der Gegenwart erscheint im Verlag edition text und kritik und wird von Hanns-Werner Heister in Loseblatt-Form herausgegeben. Gerhard Stäbler ist hier mit ausführlichen Analysen und Informationen der Musikwissenschaftler Björn Gottstein, Hanns-Werner-Heister und Hella Melkert vertreten.
 
Komponisten im Ruhrgebiet
Eine Webseite der Essener Stadtbibliothek mit Informationen, Klang- und Notenbeispielen zu über 50 Komponisten aus dem Ruhrgebiet, darunter auch Gerhard Stäbler.
 
Kore Ensemble
Das kanadische, aus insgesamt 18 Musikern bestehende Kore-Ensemble hat im Jahr 2002 Kunsu Shim und Gerhard Stäbler als Composers in Residence eingeladen. Die Website mit detaillierten Informationen zu allen Musikern, Vorschau auf Aktivitäten u.ä. ist auf Englisch und Französisch abrufbar.
 
Kulturserver NRW
Auf der Website des Kulturserver NRW wird ein ausführlicher überblick über kulturelle Veranstaltungen im gesamten Raum Nordrhein Westfalen gegeben. Zudem sind hier die Adressen der meisten Veranstaltungsorte zu finden. Auch der EarPort ist hier verzeichnet.
 
Kurka, Irene
Sängerin
 
Leeson Kulturmagazin
Das Leeson Kulturmagazin beteiligt sich vornehmlich am popmusikalischen Diskurs. Dass die Grenzen zur Neuen Musik derzeit ins Wanken geraten, bestätigt eine Besprechung der Stäbler-Portrait-CD „... im unaufhörlichen Wirbel ...“, die hier einzusehen ist.
 
LEN
Das Lithuanian Ensemble Network wurde von Vykintas Baltakas und Mindaugas Piecaitis gegründet. Es ist ein Netzwerk von professionellen litauischen Ensembles, Solisten, Dirigenten und Komponisten, die sich mit Neuer Musik beschäftigen. Die Netzwerker haben zum Ziel, internationale Kooperationen zu schaffen mit der Intention, neue Ideen nach Litauen zu bringen und die litauische Musik im Ausland bekannt zu machen.
 
Living Composers Project
Die Website vom Living Composers Poject präsentiert teils recht ausführliche Biografien und Werklisten zahlreicher Komponisten in englischer Sprache. Auch Gerhard Stäbler ist hier zu finden.
 
Mainfranken Theater Würzburg
Im Mainfranken Theater Würzburg kam 2007 Gerhard Stäblers konzertante Aktion Letzte Dinge zu einem Libretto von Hermann Schneider und Alexander Jansen nach Paul Austers Roman „Im Land der letzten Dinge“ für drei Stimmen, Schlagzeug und Zuspielung (2007) zur Uraufführung. Das Haus hat eine reiche, über 200-jährige Tradition und fällt durch eine wohlüberlegte Programmgestaltung positiv auf.
 
Metier Records
2003 brachte das englische Label Metier Records die Gesamteinspielung von Stäblers Klavierwerk, gespielt vom Kölner Pianisten Paulo Alvares, heraus. Außer dieser Doppel-CD veröffentlicht David Lefeber primär englische zeitgenössische Musik, das Programm beinhaltet indes auch klassische Kammermusik.
 
Music Today - Society of the 21st Century Music
Auf der Homepage der koreanischen Society of the 21st century music finden sich zahlreiche Informationen über vielfältigen Aktivitäten. So fungiert die Society als Ausrichter des Musikfestivals „Music today“ und gestaltete im März 2003 einen internationalen Kompositionswettbewerb. Gerhard Stäbler saß in diesem Kompositionswettbewerb in der Jury, ferner wurde sein Werk Karas.Krähen im Rahmen des Festivals präsentiert; Stäbler selbst war hier der Interpret des Stücks für Stimme, Sho, Kontrabass und Schlagwerk.
 
Musica Viva München
Während der Münchener Konzertreihe Musica Viva kam 2004 Gerhard Stäblers day by day für zwei Schlagzeugsolisten, drei Vokalistinnen und Orchester (2003/2004) zur Uraufführung. Die Reihe wird vom Komponisten Josef Anton Riedl geleitet.
 
Musik der Zeit
In dieser von der Neuen Zeitschrift für Musik initiierten Website sind aktuelle Informationen zum breiten Spektrum der avancierten Musik des 20. und 21. Jahrhunderts zu finden. Ebenso zu elektronischer Musik, zu Jazz, außereuropäischer Musik, grenzüberschreitender Kunst und Klangkunst. Über die Untersparte „Journal“ sind durch die Suchfunktion sämtliche von und über Stäbler erschienenen Artikel mit Nachweis der betreffenden Ausgabe der NZfM zu finden.
 
Ensemble musikFabrik
Das große nordrhein-westfälische Ensemble musikFabrik gehört seit langem zu einer Formation, mit der Stäbler gerne zusammenarbeitet. Gepflegt und übersichtlich präsentiert sich die Website mit zahlreichen Informationen, so etwa News, einer langen Linkliste mit Veranstaltern, Komponisten und Festivals.
 
MusikTexte
Die in Köln von Gisela Gronemeyer und Reinhard Oehlschlägel herausgegebene Zeitschrift MusikTexte ist einer der bekanntesten und umfangreichsten Magazine der zeitgenössischen Musik. Texte von und über Gerhard Stäbler sind hier immer wieder veröffentlicht worden.
 
nmz - Neue Musikzeitung
über die Suchfunktion sind zahlreiche Artikel über Stäbler abrufbar und online komplett einzusehen. Unter anderem eine Kritik von Gerhard Rohde über die Oper Madame la Peste oder ein ausführliches Portrait von Reinhard Schulz anlässlich der 12. Weingartener Tage im Jahr 1988.
 
Pascale, Sonja
Die Sopranistin Sonja Pascale sang die Rolle der Cassandra in Stäblers CASSANDRACOMPLEX im August 2000. Auf ihrer Website beschreibt Sonja Pascale ihre Arbeit für die Premiere von CASSANDRACOMPLEX.
 
Pehlivanli, Esra
Der Viola-Spielerin ist daran gelegen, das Repertoire zeitgenössischer Werke für Viola zu erweitern. Deshalb steht sie in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Komponisten. So spielte sie u.a. mit Marko Kassl die Uraufführung des Werkes Black Tiger Tango (plus) für Akkordeon und Viola (2011) von Gerhard Stäbler.
 
Piano Duo Aya und Kozue Hara
Mit den jungen Pianistinnen haben Gerhard Stäbler und Kunsu Shim mehrmals zusammen gearbeitet. Auf ihrer Homepage finden sich unter anderem Photos von Auftritten mit Stäbler und Shim.
 
Positionen
Positionen ist eine Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Positionen hat wiederholt Texte von Gerhard Stäbler zu seinen Werken und zur Musik unserer Zeit veröffentlicht.
 
Radio CBC
Das kanadische Radio CBC stellt seinen Hörerinnen und Hörern kurze Biographien der gesendeten Komponisten zur Verfügung. Hier findet sich eine kurze Einführung in die Musik Gerhard Stäblers.
 
Red House Edition
Red House Edition ist ein australischer Verlag und zugleich ein Label, das CD´s mit zeitgenössischner Musik veröffentlicht. Im Rahmen einer Sammlung mit kürzeren Werken für Gitarre und ein weiteres Instrument erschien eine Notenausgabe und später eine CD mit Stäblers bittersüß für Gitarre und Gläser (1994).
 
Ricordi-Verlag
Der Ricordi-Verlag pflegt die Werke zeitgenössicher Komponisten seit jeher mit besonderer Sorgfalt. Ricordi veröffentlicht Werke Gerhard Stäblers seit 1989. Die Internet-Seite von Ricordi stellt Benutzern und Benutzerinnen ein kurzes Portrait sowie eine Auswahl der Werke von Gerhard Stäbler zur Verfügung.
 
Schenk-Guellich, Dagmar
Die Künstlerin und Musikwissenschaftlerin Dagmar Schenk-Guellich ist seit langem mit dem Werk Gerhard Stäblers vertraut. Unter anderem erarbeitete sie einen Bilderzyklus KASSANDRA, dem das gleichnamige Tanztheaterstück Stäblers zugrunde liegt. Der Zyklus wurde im Juni 2000 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.
 
Schlagquartett Köln
Das Schlagquartett Köln, bestehend aus Thomas Meixner, Dirk Rothbrust, Achim Seyler und Boris Müller, interpretiert regelmäßig Werke von Gerhard Stäbler und Kunsu Shim. Unter anderem bestritt das Schlagquartett die Uraufführung von Stäblers ]DESIRES[ und ]ROSES[, beides Werke für Sopran und Schlagquartett (2004), anlässlich der Eröffnung eines neuen Museums von Tadao Ando für die Sammlung der Langen Foundation
 
Schwarzer, Jeremias
Für den Blockflöten-Spieler Jeremias Schwarzer und die Koto-Spielerin Makiko Goto schrieben Gerhard Stäbler und Kunsu Shim jeweils ein Duett. Die aufgeräumte Website von Schwarzer, der sich sowohl mit alter und neuer Musik auseinandersetzt, bietet unter anderem Informationen über das Repertoire und zahlreiche Audiofiles.
 
Seume, Sabine
Zu Sabine Seume Ende 2005 präsentiertem Tanzstück Wenn der Fluss zum Meer wird schrieb Gerhard Stäbler die Musik. Die übersichtliche Website der in Düsseldorf lebenden Tänzerin bietet ausführliche Informationen zu Seumes (aktuellen) Projekten, Presseinformationen und weitere nützlichen Angaben, etwa zur Biographie der Künstlerin.
 
Shim, Kunsu
Die Homepage des 1958 in Pusan, Süd-Korea geborenen Kunsu Shim - Gerhard Stäblers Kollege und Lebenspartner - wartet mit ausführlicher Werkliste, Biographie und einigen Partituren zum Download auf seine Besucher.
 
SWR Vokalensemble Stuttgart
Das SWR Vokalensemble Stuttgart hat wiederholt Werke von Gerhard Stäbler aufgeführt, im Falle von [APPARAT] sogar uraufgeführt. Eine Aufnahme von [APPARAT] mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart unter der Leitung von Kwamé Ryan liegt auf Tonträger vor.
 
Tanztheater we are we
Das Tanztheater we are we wird von der Tänzerin Eva Weißmann geleitet. Mit ihr führte Gerhard Stäbler bereits sein Stück elements (acute) mit einer Tanzchoreographie auf. Später präsentierte Weißmann Anfang 2004 in Basel eine neue Tanzchoreographie zu diesem Werk unter dem Titel von hier aus - Basel Raum Klang Tanz.
 
Tchiba, Martin
Pianist und Komponist
 
Tonleiter.Essen
„Tonleiter.Essen“ ist eine Initiative verschiedener Essener Kultureinrichtungen, Künstlerinnen und Künstler, die sich zum Ziel gesetzt haben, Schülerinnen und Schüler für das Konzertleben zu begeistern. Dazu bieten sie Projekte an, die das junge Publikum einbeziehen und die an seine Hörgewohnheiten anknüpfen. Gerhard Stäbler und Kunsu Shim haben für Tonleiter. Essen gemeinsam mit der Tänzerin Christine Brunel KlangTanz-TanzKlang konzipiert.
 
Weidler Verlag
Die Musikwissenschaftlerin Hella Melkert publizierte anfangs 2003 ein informatives Buch, das über Gerhard Stäblers ausgeprägte Interdisziplinarität berichtet. Zahlreiche Analysen, u.a. der Percussionwerke FallZeit und Kybele oder der Ensemblewerke Die Nacht sitzt am Tisch oder Spices (1) bilden den Ausgangspunkt für Melkerts Analysen. Das Buch kann beim Weidler-Verlag zum Preis von 19.80 Euro bestellt werden.
 
Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe
Seit einigen Jahren realisiert Gerhard Stäbler seine elektronischen Werke im Studio des ZKM. Hier entstanden unter anderem die Bänder zu KARAS.KRäHEN, zu dem Tanztheater Kassandra und zum 1999 im Müchener Marstall uraufgeführten Futurismus-Projekt Time for Tomorrow sowie zu dem später weiter entwickelten futuressencexxx und der Komposition elements (acute).

 

 

Haftungshinweis (Disclaimer):
Quelle: eRecht24.de - Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

 

top