Gerhard Stäbler

...for Kavafis... Elegie für sechs Solo-SängerInnen oder gemischten Chor zu sechs Stimmen, begleitet von einer gro├čen, hängenden Trommel

2000

 

…for Kavafis…, Elegie für sechs Solo-SängerInnen oder gemischten Chor zu sechs Stimmen, begleitet von einer großen, hängenden Trommel entstand im Oktober 2000 auf Kreta. Das Werk setzt Haltungen der Ausführenden voraus, die sich auch mein Partner, der Komponist Kunsu Shim für seine Musik wünscht. Sie ist eine Hommage an den Griechisch-sprachigen Dichter Konstantinos Kavafis, der lange Zeit seines Lebens im ägyptischen Alexandria verbrachte und seine Passion für das Leben in Gedichte goss, die unvergesslich bleiben. Sie trauert um meine an AIDS verstorbenen Freunde, wie den Palästinenser Bahai Gosheh, und hofft auf das Ende des Hasses und der rohen Gewalt, die immer wieder – und bedauerlicherweise immer noch – im Nahen Osten aufflammt. Gewidmet ist die Komposition dem Komponisten Amnon Wolman und seinem Partner Eyal Levinson aus Jerusalem in herzlicher Freundschaft.

Gerhard Stäbler