Das Musiktheater „THERE IS ABSOLUTELY NO(THING) … – Hommage a Francesco Cangiullo (1888 - 1977)“ für eine Vokalistin bzw. einen Vokalisten in drei Akten ist inspiriert

vom Einakter „Kein Hund ist da. (Synthese der Nacht)“ des Futuristen Francesco Cangiullo und entstand im Dezember 2014 im kalifornischen Palm Desert im Auftrag der englischen Komponistin und Performancekünstlerin Alwynne Pritchard. „THERE IS ABSOLUTELY NO(THING) …“ besteht aus den drei kurzen Akten „DRILL“, „PLATZ!“ und „SYNTHESE DER NACHT“. Sie können aber auch einzeln bzw. halb-konzertant aufgeführt werden, indem die Aktionen bei Tageslicht stattfinden und die Requisiten auf das Nötigste reduziert sind.